Was zeichnet eine gute Rechtsschutzversicherung aus? (NL 27/17)

Direktor Loinger, D.A.S.

IVVA: Die D.A.S. ist ein Spezialversicherer und kann auf langjährige Erfahrung im Rechtsschutzbereich verweisen. Wie haben sich aus Ihrer Sicht der Markt und seine Teilnehmer in den letzten Jahren verändert?

Dir. Loinger: Ein wesentlicher Punkt ist, dass wir heute am Rechtsschutzmarkt deutlich mehr Anbieter spüren. Früher war die Veränderung und Dynamik in der Sparte Rechtsschutz von Spezialisten bestimmt. Nunmehr wenden auch die Komposit-Versicherer ihre Aufmerksamkeit auf diesen Bereich. Weiters zeigt sich, dass Konsumenten immer preissensibler werden. Was natürlich auch von der aktuellen Wirtschaftslage beeinflusst ist. Auch das Interesse von Unternehmen steigt, sich mit einer Rechtsschutzversicherung abzusichern. Bei kleineren Unternehmen kann selbst ein einzelner Rechtskonflikt die unternehmerische Existenz bedrohen.

Darüber hinaus sind Kunden anspruchsvoller geworden: Sie erwarten heute von einem Rechtsschutzversicherer mehr, als dass dieser nur Kostenerstatter ist. Daher war es immer schon unser Anliegen, unsere Kunden mit umfassenden Rechtsdienstleistungen sowie mit fundiertem Wissen zu betreuen und so vom Wert der D.A.S. Rechtsschutzversicherung zu überzeugen.

IVVA: Die D.A.S. hat letztes Jahr das 60. Jubiläum gefeiert. Wie schafft man es als Rechtsschutz-Spezialist über eine so lange Zeit erfolgreich zu sein?

Dir. Loinger: Die entscheidenden Faktoren sind die Qualität des Produktes, die beispielgebenden Serviceleistungen und gut ausgebildete Mitarbeiter. Wir wollen einerseits unser Angebot für breite Bevölkerungsschichten beziehungsweise sämtliche Unternehmenskategorien bereithalten, aber gleichzeitig kompetent und flexibel genug bleiben, um spezielle Zielgruppen entsprechend bedienen zu können. Unsere Rolle ist es, der „First Mover“ zu sein und damit ist gemeint, dass wir rasch Veränderungen der rechtlichen, wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Rahmenbedingungen antizipieren, also erahnen, welche Auswirkungen sich dadurch auf den Rechtsschutz ergeben werden. Eine aktive Verbandsarbeit ist für uns ebenfalls unerlässlich und hilft zum Beispiel auch, internationale Entwicklungen am Radar zu behalten.

IVVA: Sie erwähnten, dass Rechtsschutz eine umkämpfte Sparte sei, weil auch Komposit-Versicherer in Ihren Markt drängen. Mit welchen Strategien möchte die D.A.S. in diesem verschärften Wettbewerb bestehen?

[Inhalt ist gesperrt]
Entschuldigung – der komplette Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar!

Hier klicken, um sich als Mitglied einzuloggen >>
IVVA Mitgliedschaft jetzt beantragen >>

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar