Merkur-Vertrag: Nicht unterschreiben (NL28/17)

Neue Agenturverträge der Merkur: Nicht unterschreiben!
Auswirkung der IDD? Oder eher ein Vorwand (auch für den einen oder anderen Versicherer)?

Vorige Woche haben wir über einen neuen Agenturvertrag der Merkur berichtet und die damit verbundenen Gefahren aufgezeigt: Viel mehr an Haftungen, weniger Provision (und durch das Umbenennen der Folge- in Betreuungsprovision verlieren Sie nach dem Ende der vermittelten Laufzeit (etwa bei KFZ nach 1 Jahr) Ihre Ansprüche nach dem Handelsvertretergesetz, auch wenn Ihr vermittelter Kunde der Versicherung noch jahrzehntelang Einnahmen beschert. Der neue Agenturvertrag bringt also eine massive Schlechterstellung der Agenten.

Nach unserer Einschätzung, sollte man den neuen MERKUR Vertrag nicht unterschreiben. Zu einseitig sind die Änderungen die hier den Vermittlern zugemutet werden. Betroffen in den meisten Fällen sind Mehrfachagenturen. Aber auch bei anderen Vermittlergruppen regt sich Unmut über das Vorgehen der MERKUR.

Was kann man tun? Gibt es rechtliche Möglichkeiten?

[Inhalt ist gesperrt]
Entschuldigung – der komplette Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar!

Hier klicken, um sich als Mitglied einzuloggen >>
IVVA Mitgliedschaft jetzt beantragen >>

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar