Merkur: Aktueller Stand zu den Agenturverträgen (NL 6/18)

Merkur hat im November 2017 Vermittlerverträge mit 31.12.2017 gekündigt. Dabei wurden die im § 21 HVertrG zwingend geregelten Kündigungsfristen – für Versicherungsagenten – nicht eingehalten. Das bewirkt, dass diese Kündigungen unwirksam sind.

Wird aber vom Agenten die Kündigung akzeptiert und der neue Vertrag nicht angenommen, so ist umgehend ein Ausgleichsanspruch (§24 HVertrG) einzufordern.

Mit der Annahme des neuen Vertrages – wurde uns berichtet – wird nicht nur eine geringere Abschlussprovision sondern auch die Folgeprovision für die Krankenversicherung verloren gehen.

Wir können uns vorstellen, dass nun so mancher Vermittler daran denkt, den Kundenstock an ein anderes Haus zu vermitteln.

Leider konnten wir nicht eruieren, welche Beweggründe das Haus MERKUR veranlasst hat, solch eine Umgestaltung der Verträge für ihren selbständigen Vertrieb zu veranlassen. Aus unserer Sicht, ein partnerschaftliches Fehlverhalten!

Der vorliegende Sachverhalt lässt erwarten, dass die gesetzliche Interessenvertretung die Betroffenen unterstützt. Hat sie doch die finanzielle Möglichkeit, eine fachkundige Rechtshilfe für ihre Mitglieder einzusetzen, um somit Schaden für den Einzelnen abzuwenden.

Wie sehen Sie die aktuelle Situation? Haben Sie die vorgelegten Verträge unterzeichnet? Hatten Sie Kontakt mit Merkur und war man dort bereit die Bedingungen abzuändern? Was werden Sie nun tun? Was erwarten Sie sich von Kammer und Gesetzgeber?

Nutzen Sie die Kommentar-Möglichkeit unterhalb des Beitrags oder senden Sie uns ein E-mail an redaktion@ivva.at.

Das IVVA Team

2 Anmerkungen zu “Merkur: Aktueller Stand zu den Agenturverträgen (NL 6/18)

  1. Das Herantreten an die Merkur, gewisse Punkte im neuen Vertrag zu ändern, war ohne jeglichen Erfolg.
    Um einen ungestörten Ablauf im KV – Bereich zu gewährleisten ist man gezwungen den neuen Vertrag zu unterschreiben.
    PS: Agenturbetreuer der Merkur hat weder Ahnung betr. Vertragskündigung noch Notwendigkeit des Neuvertrages – man kann sich nur nach neuen Partnern mit fairen Verträgen umsehen.
    Ich wünsche allen Agenten alles Gute für die Zukunft !

  2. Guten Tag, habe im Dezember 2017 eine neue Courtage Vereinbarung erhalten, welche ich jedoch nicht unterzeichnete. Ich habe nun einen neuen Vertrag eingereicht wobei mir mitgeteilt wurde ich müßte die neue Vereinbarung unterzeichnen und zurücksenden, ansonsten ich keinen Vertrag mehr mit der Merkur habe.
    Habe am Montag den 05.04.2018 ein treffen mit dem Makler Betreuer.
    Sie schreiben in Ihrem Bericht das nach § 21 HVertrG die Kündigungsfrist nicht eingehalten wurde und somit unwirksam ist, bitte um Ratschlag. mfg Steschütz Werner

Schreibe einen Kommentar