Haben Sie Probleme mit der Ablehnung der BUFT? (NL14/20)

In den letzten Wochen der Corona-Krise konnte man in den Medien verstärkt von der Ablehung der Betriebsunterbrechnungsversicherung, kurz BUFT lesen.

Auch wir erhielten zu diesem juristisch komplexen Thema einige Anfragen. Leider lassen sich solche Anfragen nach Rücksprache mit Mag. Stephan Novotny nicht allgemein gültig beantworten – im Gegensatz z.B. zu den Agenturverträgen – da hier immer der jeweilige Einzelvertrag und die dortigen Versicherungsbedingungen anzusehen und zu interpretieren sind.

Das Vorgehen der Versicherer KANN richtig sein, weil viele BUFT-Verträge so gestaltet sind, dass sie nur „normale“ Betriebsunterbrechungen abdecken, etwa wenn die Werkshalle abgebrannt ist oder vom Hochwasser überflutet wurde, etc. Epidemie- oder Pandemie-Auswirkungen sind meist ausgeschlossen.

Wir haben mit einem Spezialisten Kontakt aufgenommen und sammeln Ihre Rückmeldungen.

Haben Sie bzw. Ihre Kunden also diesebezügliche Probleme?
Senden Sie Ihre Informationen, Unterlagen, Argumentation der Ablehnung, etc. an redaktion@ivva.at