Wie überleben menschliche Berater im Kampf mit InsureTechs und FinTechs? (NL 22/16)

Wie stellt Gewerbeordnung die gleichen Rahmenbedingungen sicher?

Ein besonders abschreckendes Beispiel: Rechtshilfe vom Roboter!

Seit Wochen können aufmerksame TV-(Werbe-)Zuseher zwei aufgeweckten Kleinkindern zuschauen, die ausgelassen in der Badewanne herumspielen. Und der eingeblendete Text verkündet „Wir haben 2 lebhafte Kinder und beim Nachbar könnte es bald von der Decke tropfen.“

Und weiter: „Mit wenigen Klicks zu Ihrem passenden Versicherungspaket. Mach’s einfach“.

Folgt man dem Link kommt man zu einem „Vergleichsrechner“, der online Versicherungsprodukte des betreffenden Versicherungshauses zum Abschluss anbietet.

Während bisher am Markt Online-Produkte für einfache Standard-Produkte angeboten wurden, so kann man nun auf dieser Plattform auch Versicherungen für Bereiche abschließen, wo eine kundenspezifische Beratung überaus sinnvoll wäre, um auf die jeweiligen Bedürfnisse und Wünsche eingehen zu können: Neben Haushalt- und Eigenheim-Versicherung, werden auch Krankenversicherungen, Rechtschutz- und sogar absichernde Produkte zum Abschluss angeboten. Und dies ganz ohne entsprechende Beratung.

Ist dies der Vertriebsweg der Zukunft? Soll hier der menschliche Berater gänzlich ausgeschaltet werden? Dringen hier die Computer in Bereiche vor, die man sich bis dato nicht vorstellen konnte? Es scheint tatsächlich so zu sein, dass die Befürchtungen vieler Berater und Vermittler traurige Realität werden. Und sie gegen InsureTechs (also Computerprogramme, die Versicherungen verkaufen) und FinTechs (… die Anlageprodukte verkaufen) bald den Kürzeren ziehen werden.

Wie unglaublich schnell das Argument „menschliche Beratung sticht Computer“ sogar in bisher als ungefährdeten Branchen der Berater ausgedient hat, zeigt ein Beitrag im DER STANDARD während der Urlaubszeit. Unter dem Titel „Achtung: Rechtshilfe vom Computer“ wird aufgezeigt, welche Online-Szenarien aktuell ausprobiert werden. Und wer den Kosten-Minimierungs- und Gewinnsteigerungsdruck in allen Branchen kennt, weiß, wofür sich letztlich die Konzerne entscheiden werden.

[Inhalt ist gesperrt]
Entschuldigung – der komplette Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar!

Hier klicken, um sich als Mitglied einzuloggen >>
IVVA Mitgliedschaft jetzt beantragen >>

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar