Was ist im Home-Office zu beachten? Corona, was nun? (NL 9/20)

Trotz Corona-Krise muss man dennoch versuchen, sein Geschäft aufrecht zu erhalten.
Zwar ist eine persönliche Beratung nun verboten, dennoch darf man nicht nichts tun.

Aber WAS soll man tun? Und WIE soll man z.B. beim Arbeiten im home office vorgehen, um nicht etwa mit der Datenschutzbehörde Schwierigkeiten zu bekommen?
Letztere hat sich schon gemeldet und darauf verwiesen, dass einiges zu beachten sei! Bedenken Sie, welch Existenz-bedrohende Strafen die DSGVO ermöglicht!

Wir sammeln für Sie in den nächsten Wochen auf unserer Homepage unter IVVA/Corona (hier klicken…) alle Informationen von Anlaufstellen, wo man sich über Hilfen, Förderungen, etc. informieren kann. Und geben Ihnen Praxis-Tipps bzw. juristische Einschätzungen, bei denen uns wieder der auf Versicherungsrecht und DSGVO-spezialisierte Anwalt Mag. Stephan Novotny zur Verfügung steht.

Zusätzlich versuchen wir Sie praxisnah mit Tipps zu versorgen, wie Sie in den nächsten Wochen arbeiten sollten. Welche Problemstellen man vermeiden sollte. Etc.
Da viele in unserer Branche Einzelkämpfer, also EPUs oder KMUs sind, können diese nicht auf eigene EDV- oder sonstige Fach-Abteilungen zurück greifen.

RA Mag. Stephan Novotny, Foto: Stephan Huger

Daher geben wir Ihnen heute u.a.
> eine Einschätzung der Lage und Hinweise, wie man nun aktiv an die Kunden und Interessenten heran gehen sollte.
> Wir informieren darüber, wie man Kunden am Telefon informieren darf (oder auch nicht).
> Außerdem berichten wir darüber, was die Europ. Wertpapieraufsicht ESMA und die österreichische Datenschutzbehörde zur Corona-Situation dem Markt mitteilten.
> Danach geben wir erste Praxis-Tipps zum Home-Office, welche Tools (u.a. VPN, Videokonferenz, Remote Desktop, etc.) nützlich sind udn wie man sie DSGVO-konform nutzt.
> Weiters haben wir Link gesammelt, wo man diese Software herunter laden kann. Einiges davon sogar kostenlos!
> Und dann sehen wir uns an, wie man ein Synchronisations- und Sicherungskonzept erstellt und in der Praxis durchführt. Ist nötig, wenn man an mehreren Geräten die gleichen Daten bearbeitet (etwa: EPU arbeiten von zu Hause am Laptop und greift auf PC in Firma zu, aber noch wichtiger, wenn mehrere Personen auf Server im Office zugreifen und Datenbank ändern).
> Formulare für Home-Office-Dienstgeber-Anweisung bzw. Home-Office-Vereinbarung für Mitarbeiter (kostenlos zur Verfügung gestellt).

[Inhalt ist gesperrt]
Entschuldigung – der komplette Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar!

Hier klicken, um sich als Mitglied einzuloggen >>
IVVA Mitgliedschaft jetzt beantragen >>