Warum sind Provisionen noch immer die gleichen, wie vor 20 Jahren? (NL 23/13)

Alles wurde teuer, der Arbeitsaufwand wurde merklich höher…! Was tun?

Mit dieser Frage wandte sich ein Leser unseres Newsletters an den IVVA. Er meinte, ganz kurz zusammengefasst, dass alles doppelt so teuer sei, wie damals (Büro, Druckkosten, etc.) und außerdem der bürokratische Aufwand enorm gewachsen sei („Sehen Sie sich mal an, wie viele Zettel wir heute täglich ausdrucken müssen, um an ein Offert zu kommen…“).

Er kommt zum Schluss: „Das passt doch nicht zusammen“. Und stellt die berechtigte Frage, ob es nicht die Möglichkeit gebe, angesichts dieser Ausgangslage eine Provisionserhöhung bei allen Anstalten mit den oben angeführten Argumenten durch zu bringen?

Natürlich in Gemeinschaft mit allen Versicherungsagenten. Denn so etwas gehöre „so rasch als möglich durchgesetzt“.

Der IVVA bedankt sich bei unserem Leser für diese überaus interessante Frage. Gerne greifen wir sie auf, weil wir immer wieder über Gepflogenheiten von Versicherungsunternehmen berichten, die unserem Berufstand nicht zugutekommen.

[Inhalt ist gesperrt]
Entschuldigung – der komplette Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar!

Hier klicken, um sich als Mitglied einzuloggen >>
IVVA Mitgliedschaft jetzt beantragen >>

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar