Vorstand Dr. Effinger zu Provisionsweiterzahlung, Vollmacht & Co (NL 4/14)

ARAG, mustergültig aus Agentensicht!

 

IVVA: Danke für die Einladung in Ihr Haus. Da Sie eine mustergültige Zusammenarbeit mit Agenten anbieten, wollten wir schon länger ein Interview führen. Zu Beginn würde ich gerne mit der Frage beginnen, wie Sie sich in Österreich eingelebt haben, wie sie die ARAG vorgefunden haben und was Sie ändern möchten.

Dr. Effinger: Ich freue mich sehr, dass dieses Gespräch zustande gekommen ist.alt

Es ist richtig, dass ich erst seit etwa zwei Jahren in Österreich tätig bin. Ich war davor im internationalen Führungsstab der ARAG Deutschland und dann im Vorstand der belgischen Tochter der ARAG. Im Sommer 2011 bin ich in den Vorstand der ARAG Österreich berufen worden.

Sehr rasch fiel mir die Rivalität zwischen Maklern und Agenten in Österreich auf. Es ist mir bis heute nicht ganz verständlich, warum diese Berufsgruppen nicht öfter an einem Strang ziehen.

Zur ARAG: Diese war in der Vergangenheit sehr stark auf Makler ausgerichtet.

Doch die geringere Zahl an Agenten war und ist eine vertane Chance. Daher haben wir begonnen, diese Vertriebsschiene intensiver zu bearbeiten. Aktuell kommen rund 15 Prozent des Bestandes durch Mehrfachagenten. Und wir möchten uns weiterhin bemühen, dieses Segment auszubauen.

[Inhalt ist gesperrt]
Entschuldigung – der komplette Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar!

Hier klicken, um sich als Mitglied einzuloggen >>
IVVA Mitgliedschaft jetzt beantragen >>

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar