VAV zu MFA, Online-Vertrieb und die „wahre Konkurrenz“ (NL 13/17)

Vorige Woche erfuhren wir im ersten Teil des Interviews, wie VAV mit der Best-Leistungs-Garantie zur Absicherung von Kunden und Vermittler ein Ausrufezeichen am Markt setzt. Weiters äußerte sich Dr. Loisel kritisch zu den immer größer werdenden Maklergruppierungen, denn: „…manche Anbieter haben versucht, sich mit Dumping-Prämien die Gunst von Zusammenschlüssen zu sichern“. Ein Vorgehen, das bei der VAV nicht passieren kann: „Wir bieten in unseren beiden Kanälen ungebundener Vertrieb (Makler und Mehrfachagenten) und online unsere Produkte immer zum gleichen Preis an“. Zum Nachlesen des Beitrages klicken Sie hier: Absicherung für Vermittler und Kunden bei VAV (NL 12b/17)

Und nun geht es weiter mit dem 2. Teil des geführten Interviews:

IVVA: Bleiben wir gleich bei den Agenten: Wie geht es Ihnen mit diesem Vertriebsweg? Sind die Agenten bei VAV nach wie vor auf der Überholspur?

VAV, Loisel: Absolut. Die Agentenzahl wächst weiterhin bei der VAV. Im Verhältnis zu den Maklern sogar stärker. In konkreten Zahlen haben wir 830 Mehrfachagenten, die mit uns in aktivem Geschäftsbetrieb stehen.

IVVA: Suchen Sie weiterhin neue Agenten?

VAV, Loisel: Selbstverständlich. Unsere Tür ist mehr als offen, wir freuen uns weiterhin über neue Vermittler und behandeln alle gleich: Wie der IVVA auf seiner Homepage lobend hervorgehoben hat (Anmerkung Redaktion: Die Beurteilung des VAV-Vertrages finden Sie hier…) haben wir einen absolut fairen Agenturvertrag, der nicht zwischen Agent und Makler unterscheidet.

VAV, Klepp: Peter Loisel war und ist ein Promotor für die Mehrfachagenten. Ich darf daran erinnern, dass es noch nicht so lange her ist, dass andere Versicherer den Mehrfachagenten (MFA) abschaffen wollten.

[Inhalt ist gesperrt]
Entschuldigung – der komplette Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar!

Hier klicken, um sich als Mitglied einzuloggen >>
IVVA Mitgliedschaft jetzt beantragen >>

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar