Neues Homeoffice-Gesetz: News zu Möbel, EDV, Datenschutz und Kosten (NL 10/21)

Seit 1.4. gilt die neue Home-Office-Regelung. Wir haben zahlreiche Unterlagen studiert (WKO, AK, Steuerberater, diverse Medien) und für Sie das Wichtigste zusammengefasst, damit Sie sich gut vorbereiten können.

RA Mag. Stephan Novotny, Foto: Stephan Huger

Im ersten Teil des Praxis-Beitrags haben wir folgende Fragen beantwortet:

> Gibt es einen Anspruch oder Pflicht zum Arbeiten im Homeoffice?
> Gilt das Kaffeehaus oder nur die eigene Wohnung als Homeoffice?
> Gelten alle Unfälle als Arbeitsunfälle?
> Darf ich zum Arzt, Einkaufen gehen? Welche Arbeitszeiten gelten im Homeoffice?
> Braucht es eine Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer und, falls Ja, muss sie schriftlich sein?
Die Antworten finden Sie hier…

Heute beantworten wir folgende Fragen:
> Welche (digitalen) Arbeitsmittel muss das Unternehmen bereitstellen?
> Wie sieht es mit Büromöbel aus?
> Wer haftet für Schäden an Geräten?
> Wer trägt Kosten
(für Internet, Telefon, Strom, etc.)?
> Darf der Arbeitgeber das Homeoffice überwachen?
> Darf der Chef oder Arbeits-Inspektor die Wohnung kontrollieren?

Diese Fragen sehen wir uns heute mit RA Mag. Stephan Novotny näher an.

[Inhalt ist gesperrt]
Entschuldigung – der komplette Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar!

Hier klicken, um sich als Mitglied einzuloggen >>
IVVA Mitgliedschaft jetzt beantragen >>