Kurzbedienungsanleitung zur Umsetzung der DSGVO (NL 9/18)

10 Schritte zur Umsetzung der DSGVO

Oft hören wir folgende Frage: Wie könnte man den Riesen-Brocken der DSGVO angehen? Antwort: Schritt für Schritt.

Neben vielen Details sollten Sie konkret folgende 10 Schritte gehen.

Für fast alle haben Ihnen unsere Experten bereits Umsetzungsvorschläge gegeben (Details dazu in der Rubrik „DSGVO leicht gemacht“ und zwar hier…).

Die fehlenden Themen arbeiten wir in den nächsten 3-4 Wochen auf, so dass Sie bis zum 25.5. alle relevanten Informationen in leicht verständlicher und praxisnaher Form erhalten haben.

Schritt 1: Analyse der vorhandenen personenbezogenen Daten:
Wo habe ich welche Daten? Woher? Berechtigt? Wie lange speichere ich? Etc.

Schritt 2: Wie sieht meine künftige Daten-Strategie (ab dem 25.5.18 aus)?
befolge ich die neuen Grundsätze der Datenverwendung (so wenig wie möglich, so kurz wie nötig, usw.)

Schritt 3: Wie gehe ich mit Auskunfts- und Löschwünschen künftig um? Welche organisatorischen Vorkehrungen

Schritt 4: Datenschutz-Folgenabschätzung/Risikoanalyse, Verfahrensverzeichnis erstellen

Schritt 5: Brauche ich einen Datenschutz-Beauftragten oder reicht DS-Verantwortlicher?

Schritt 6: Wie werde ich die Informationspflichten aus der DSGVO erfüllen?
Eigene Datenschutzerklärungen online? DS-Erklärungen aller Partner unterschrieben erhalten?

Schritt 7: Sicherungsmaßnahmen auf allen Ebenen, kurz TOMs!
Räumlich, technisch, Computer-Sicherheit, etc.

Schritt 8: Wie sieht mein Notfall-Plan aus?
Habe ich ein Sicherungskonzept, um bei Datenverlust handlungsfähig zu bleiben?
Wie ist das Vorgehen bei Datendiebstählen bzw. Hackerangriffen mit möglichen Datenverlust Sicherungskonzept erstellen, um im Notgpfall handlungsfähig zu bleiben

Schritt 9: Konzept für Social Media, wie Facebook, WhatsApp & Co

Schritt 10: Schulung Mitarbeiter

 

Wie gesagt: Für fast alle haben Ihnen unsere Experten bereits Umsetzungsvorschläge gegeben (Details dazu in der Rubrik „DSGVO leicht gemacht“ und zwar hier…).