Ihre Pflicht zur Weiterbildung, Ihre Erfahrungen? (NL 31/19)

Die richtige Weiterbildung im Berufsleben eines Versicherungsvermittlers macht durchaus Sinn. Sind doch die Dienstleistungen, die Agenturen ihren Kunden anbieten von zahlreichen gesetzlichen Regelungen begleitet. Eine Bürde die nicht immer leicht zu bewältigen ist. Mit Details aus den Standesregeln beschäftigen wir uns im nächsten Newsletter.

Der IVVA bekommt ständig Anfragen zum Thema, wo man noch Weiterbildungsangebote erhalten könne. Daher haben wir kürzlich auch ein Angebot der IDD Akademie als Notfallplan publiziert:
Es gibt im Dezember noch Seminar-Angebote und für IVVA Mitglieder gibt es auch einen SONDERPREIS.
Zum Nachlesen
hier klicken…

Zusätzlich gehen wir davon aus, dass ihnen von den Landeskammern – übers Jahr- entsprechende Schulungen – die auch in ihrem Bundesland stattfinden- angeboten werden.

Der Schulungsinhalt ist – siehe Lehrplan für Versicherungsagenten, Modul 1: Rechtskompetenz und Berufsrecht, Modul 2: Fach- und Spartenkompetenz, sehr umfangreich ausgelegt worden. Weitere Details finden Sie hier zum Nachlesen…

Wobei das HVertrG, GewO und die Standesregeln für jede Agentur eine zwingende Notwendigkeit ergeben. Ohne Kenntnis dieser Gesetze wird die Tätigkeit – für den Gewerbetreibenden – zu einer risikoreichen Angelegenheit. Diese Gesetze regeln umfassend den Umgang mit Produktgebern und Kunden. Für alle die mit der Materie schon bestens vertraut sind, bietet der Lehrplan noch zahlreiche andere Themen. Zum Nachlesen…hier klicken…

Eigentlich sollte man auch erwarten dürfen, dass die Auslagerung diverser Tätigkeiten vom Versicherer zum Agenten reduziert bzw. zurückgenommen würden. Zu umfangreich und aufwendig sind die gesetzlichen Vorgaben die einer Agentur aufgebürdet worden sind. Die gewünschte gesetzeskonforme Tätigkeit des Vermittlers – im Umgang mit seinen Kunden – erfordert einen großen Teil an Aufmerksamkeit. Bei Fehlverhalten ist die Haftung der Agenten nur ein Beispiel, das schlagend werden kann.

Werte Mitglieder und Leser des IVVA-Newsletters: Es würde uns freuen Ihre Informationen aus der täglichen Praxis zum Thema Weiterbildung und den erforderlichen Aufwand zu erhalten. Wir bedanken uns für jede Info, über Ihre Mühen im Berufsleben via E-Mail an redaktion@ivva.at.

Das IVVA Team