IDD: Einzelkämpfer ade? IVVA Börse hilft (NL 17b/18)

Ist die Zeit der Einzelkämpfer vorbei?
IVVA Börse hilft, Partner / Kooperationen zu finden!

DSGVO, IDD, MiFID-2. Diese und andere Kürzel stehen für dramatische Veränderungen der gesetzlichen und damit beruflichen Rahmenbedingungen. Die Anforderungen für den Einzelnen werden seit Jahren immer höher geschraubt. Die Datenschutzgrundverordnung DSGVO haben viele Kleinunternehmer knapp vor dem 25. 5. nur unter Aufwendung vieler zusätzlicher Ressourcen rechtzeitig umsetzen können.

Schon steht die nächste Vorgabe, die IDD, die Versicherungsvertriebsrichtlinie in den Startlöchern. Da Österreich seit Ende Juni mit der Vorlage eines Umsetzungsvorschlages säumig ist, haben sich viele Vermittler noch nicht wirklich mit den Verschärfungen auseinander gesetzt. Sie merken oftmals erst durch neu vorgelegte Agenturverträge, dass hier neue Pflichten auf sie zukommen. Vermittlung nur innerhalb eines definierten Zielmarktes, neue Informationsblätter und Dokumentationspflichten, zu vermeidende Interessenskonflikte, höhere Qualifikationserfordernisse, und einiges mehr, warten auf die Vermittler.

Gerade die Agentenschaft ist oftmals als Einzelkämpfer, also in Form von EPUs oder sonstigen Kleinunternehmen tätig. Wie sollen die all diese neuen Anforderungen meistern?

Nehmen wir nur einen einzigen Punkt aus der IDD heraus: Zielmarktkonformes Vermitteln.
Die Definition des Zielmarktes erledigt zwar der Versicherer. D.h. er legt fest, für welche Zielgruppe dieses Produkt geeignet ist und an wen das Produkt vermittelt und an wen somit nicht vermittelt werden darf. Aus der Sicht der Konsumenten ein durchaus sinnvoller Gedanke.

Für den Agenten bedeutet das einen enormen Zusatzaufwand. Warum?

[Inhalt ist gesperrt]
Entschuldigung – der komplette Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar!

Hier klicken, um sich als Mitglied einzuloggen >>
IVVA Mitgliedschaft jetzt beantragen >>