Glaube keiner Statistik…

Können diese Zahlen stimmen? Bitte um Ihre Rückmeldung!

Seit Jahren verfolgen wir mit Staunen die jeweiligen Vertriebsstatistiken der Versicherungswirtschaft. Halten uns aber an den Spruch, den man Winston Churchill zuschreibt: „Trau keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast“

In der Ausgabe vom 16.10 des Versicherungsjournals haben wir wieder einmal Vertriebszahlen präsentiert bekommen. Im Lebensgeschäft sind nach wie vor Banken an erster Stelle. Der gläserne Kunde im Bankgeschäft („Tenor: Was, Sie sorgen noch nicht vor?“) zeigt hier seine praktische Auswirkung. Dass aber der angestellte Versicherungs-Außendienst – als zahlenmäßig größte Gruppe – im Gesamtgeschäft (Leben und Nicht-Leben) nur knapp an erster Stelle ( 29,6%) – vor Banken (27,4%) und Makler (25.3%) liegt – verwundert.

Noch mehr verwundert, dass die Agenturen im Leben-Bereich nur 4,8% Anteil am vermittelten Geschäft aufbringen können. Sind die Agenturen doch zahlenmäßig nach dem Versicherungs-Außendienst die zweitstärkste Gruppe. Zumindest im Nicht-Leben können wir mit 18,2% hinter Außendienst (35,7%) und Makler (33%) Platz 3 halten. Aber beim Gesamtgeschäft müssen wir der Statistik entnehmen, dass die Agenturen (10,8%) im Gesamtgeschäft nur auf Platz 4 zu finden sind.

Wir fragen uns, wieso diese Differenzen? Eine Erklärung könnte in der „Nicht-korrekten-Zuordnung“ liegen – z.B. der Mehrfachagent wird in vielen Häusern von der Makler-Abteilung betreut und dort gezählt. Oder dämpft immer noch der frühere Trend bei Agenturen zur Zweit- und Nebenberuflichkeit die Zahlen? Wir glauben nicht, denn die Professionalität hat auch in unserem Berufsstand Einzug gehalten und dazu geführt, dass unsere Agenten Ihr Gewerbe hauptberuflich auszuüben. Es ist ein Full-time-Job, unseren Kunden eine optimale Absicherung bieten zu können.

Aber haben wir eine Möglichkeit, die präsentierten Zahlen zu überprüfen? Wohl kaum. Aber wir können unsere Versicherer – für die wir tätig sind – fragen, ob diese Werte stimmen können. Denn es ist uns wichtig, den Prozentsatz zu korrigieren / zu verbessern, um unsere Wertigkeit ins rechte Licht zu rücken!

Viele vertriebsunterstützende Aktionen mancher Versicherer haben ihre Ursache darin, dass man glaubt, dass der „so wichtige Vertriebsweg“ noch mehr gefördert werden müsse. Im Extremfall wird der eigene Agenturvertrieb durch Super-Sonderkonditionen für Makler vor den Kopf gestoßen. Immer wieder berichten wir von solchen unglaublichen Situationen. Zuletzt unter dem Titel „Rufschädigung durch das eigene Haus“. Zum Nachlesen klicken Sie hier…

[Inhalt ist gesperrt]
Entschuldigung – der komplette Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar!

Hier klicken, um sich als Mitglied einzuloggen >>
IVVA Mitgliedschaft jetzt beantragen >>

[Beitrag/Seite gesperrt]
Entschuldigung - der Inhalt dieser Seite bzw. dieses Beitrags ist nur für IVVA Mitglieder sichtbar!
IVVA Mitgliedschaft jetzt beantragen >>

Anmelden