Gefangen in der Zukunftsvorsorge?

Jahrzehnte lang wurde uns von der Politik die Sicherheit der staatlichen Pension versprochen. Auch sehr lange hat es gebraucht, den Österreichern klar zu machen, dass die persönliche Vorsorge fast so etwas wie eine Bürgerpflicht wäre. Um neben der staatlichen Pension ein zweites Standbein zu haben. Jetzt wird diese private Vorsorge wieder in Frage gestellt und die Anleger reagieren verunsichert.

Ist unsere Gesetzgebung wirklich nicht in der Lage eine private Pensionsvorsorge zu schaffen, die nicht den „Gestaltungsmöglichkeiten“ des Marktes ausgesetzt ist? Es muss doch möglich sein, diese sicher und absolut zweckorientiert zu gestalten.

[Inhalt ist gesperrt]
Entschuldigung – der komplette Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar!

Hier klicken, um sich als Mitglied einzuloggen >>
IVVA Mitgliedschaft jetzt beantragen >>

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar