Direktor Loinger über Unterschiede zur Konkurrenz (NL 31b/16)

Foto Dir. Loinger, DAS (Foto Wilke)

Direktor Loinger, DAS (Foto Wilke)

Vorige Woche brachten wir den ersten Teil des Interviews mit Direktor Loinger, wo er unter anderem die Vorteile einer Zusammenarbeit von Agenten mit der D.A.S. berichtete und dazu aufrief, dass sich potentielle Interessenten bei D.A.S. melden mögen, um eine Partnerschaft zu beginnen. Zum Nachlesen hier klicken: D.A.S. sucht Agenten als Vertriebspartner

Hier folgt nun der zweite Teil!

IVVA: Vorige Woche sprachen wir über die D.A.S. Direkthilfe®, eine Streitbeilegungsmethode, die bei Ihren Kunden sehr gut ankommt. Wahrscheinlich auch, weil es gar nicht so billig ist, zu seinem Recht zukommen, wie ich dem Prozesskostenrechner auf Ihrer Homepage entnehme.

Dir. Loinger: Die Kosten von Rechtsstreitigkeiten sind schwierig zu kalkulieren, denn sie hängen von zahlreichen Faktoren ab. Daher haben wir ein Beispiel kalkuliert, um Anhaltspunkte zur Höhe von Prozesskosten zu geben. Da hat man 1.500 Euro rasch beisammen und wenn man den ersten Prozess verliert und daher auch die gegnerischen Kosten zahlen muss, sind wir zumindest bei 3.000 Euro.

(Anmerkung der Redaktion: Zum Prozesskostenrechner kommen Sie hier… )

IVVA: Dieses Beispiel belegt die Sinnhaftigkeit einer Rechtsschutzversicherung ganz deutlich. Doch wie komme ich zum richtigen Rechtsschutz-Paket? Da herrscht eine ziemliche Vielfalt.

[Inhalt ist gesperrt]
Entschuldigung – der komplette Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar!

Hier klicken, um sich als Mitglied einzuloggen >>
IVVA Mitgliedschaft jetzt beantragen >>

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar