Bewegung bei Agenturverträgen (NL 20/18)

Nutzen Sie unsere Unterstützungserklärung um alle zu sagen:
Keine unfairen Regelungen unter Deckmantel DSGVO und IDD!

Zum Unterzeichnen der Unterstützungserklärung hier klicken…

Worum geht es?
Seit Monaten legen Versicherer unter dem Argument „DSGVO & IDD“ neue Agenturverträge oder Zusatzverträge vor. Mit Regelungen, die für Agenten überaus nachteilig sind. Die uns bekannten Verträge (samt Beurteilung finden Sie unter dem Menü AGENTURVERTRÄGE auf der Homepage).

Seit Monaten kämpft der IVVA für faire Agenturverträge und zeigt die problematischen Passagen auf. Und versucht bei den betreffenden Versicherungen Problembewusstsein zu schaffen und Änderungen herbei zu führen.

Und einiges ist bereits gelungen.

  • So wurde uns vorige Woche der neue Agenturvertrag der DAS vorgelegt, der vorbildlich die DSGVO und IDD umsetzt (wie auch eine Reihe anderer Versicherer – Details siehe Menü AGENTURVERTRÄGE (hier klicken…).
  • Und heute erhielten wir den aktuellen GRAWE-Vertrag zur Kontrolle, darin ist nun eine der beiden nachteiligen Passagen abgeändert und damit entschärft.
  • Mit einigen anderen Häusern sind wir noch in Gesprächen (gerne werden wir von weiteren Fortschritten berichten)!


ABER:
Manche Versicherer lassen keine Gespräche zu und fordern nach wie vor in Ihren Verträgen

  • jederzeitige Einsichtnahme und Kontrollrechte,
  • die ausschließliche Nutzung von EDV und IT des Versicherers und
  • die komplette Rückgabe / Löschung aller Daten und Materialien nach Beendigung des Agenturverhältnisses (Ohne Unterlagen fehlt dem Agenten aber Freibeweismöglichkeit im Falle einer behaupteten Fehlberatung!).
  • Obendrein stufen manche Versicherer die Agenten als (weisungsgebundene) Auftragsverarbeiter nach DSGVO ein, obwohl sie doch eigenverantwortliche Datenverarantwortliche sind (was die Abhängigkeit des Agenten wieder enorm erhöht).

Bei Akzeptanz solcher Paragraphen drohen existenzbedrohende Gefahren für den Agenten und die Einstufung als dienstnehmerähnlich für den Versicherer.

Details dazu können Sie in mehreren Beiträgen auf der IVVA Homepage nachlesen. Etwa:


Unterstützen Sie möglichst zahlreich unsere Forderung für FAIRE AGENTURVERTRÄGE,
damit wir gestärkt in die weiteren Gespräche mit den betroffenen Versicherungen gehen und uns notfalls auch an Gesetzgeber und Ministerien wenden können. Wir können damit, den Entscheidungsträgern die Notwendigkeit einer fairen und gerechten gesetzlichen Regelung (HVertrG, GewO, Vollmacht) für unseren Berufstand verdeutlichen.
Zum Unterzeichnen der Unterstützungserklärung hier klicken…

Mit Ihrer Eintragung zeigen Sie, dass diese Forderungen von einer großen Zahl an Betroffenen getragen werden. Gemeinsam gegen unfaire Regelungen unter dem Deckmantel DSGVO und IDD!

PS: Wir freuen uns auch über neue Mitglieder, um noch ausdauernd für unseren Berufsstand eintreten zu können. 20 € (Einzelperson) oder 35 € (juristische Person pro Jahr.
Zum Mitglied-werden bitte hier klicken…

Schreibe einen Kommentar