Neue Agenturverträge, aktualisierte Börse online (NL 4/20)

a) Schon wieder rechtswidriger Agenturvertrag aufgetaucht
Danke für die zahlreichen übermittelten Agenturverträge.
Schon wieder ist ein Agenturvertrag aufgetaucht, der für den Fall der Beendigung des Agenturvertrags ALLE ANSPRÜCHE ausschließt. Das widerspricht ganz eindeutig § 26 c des Handelsvertretergesetzes.
Wir haben auch diesen neuen Agenturvertrag in unsere Rubrik „Agenturverträge“ online gestellt und mit Hinweisen versehen, welche Regelungen für Sie günstig oder ungünstig sind. Fast 50 Verträge warten dort auf Sie.
Zu den Agenturverträgen kommen Sie hier…

Tipp: Wer sich nicht durch alle Verträge „durcharbeiten“ möchte, sollte sich zumindest die Übersichtstabelle ansehen, wo wir alle Verträge in 4 Kategorien – grob benachteiligend, nachteilig, sehr gut (nur minimal verbesserungswürdig), vorbildlich – aufgelistet haben. Diese Übersichtstabelle finden Sie am Ende der Seite „Agenturverträge“ und zwar hier…

Sollten Sie einen neuen Vertrag vorgelegt bekommen oder einen Vertrag haben, der noch nicht in der Liste erscheint, senden Sie diesen an redaktion@ivva.at


b) Börse (für Mitarbeiter-, Nachfolge-, Bestands-, Partnersuche) aktualisiert
Wenn Sie Mitarbeiter oder Partner bzw. Bestände oder Nachfolger suchen: Die IVVA Börse bietet Ihnen die Möglichkeit Inserate zu platzieren. Wir stellen dann anonym den Kontakt mit Interessenten her.

Alle Details zur IVVA Börse finden Sie hier…

Die aktualisierte Liste mit den Inseraten finden Sie hier…

Warum Sie 2020 auf Leasing setzen sollten (NL 4b/20)

GF Walter Rimpl berichtet darüber, was die Erhöhung der NOVA, der motorbezogenen Versicherungssteuer mit Leasing zu tun hat, welche Neuheiten und Goodies es für die Vermittlung von Leasing-Verträgen gibt (Autobahn-Vignette, 200-Euro-Strom-Bonus), warum jeder Agent sich mit Leasing beschäftigen sollte (Zusatzeinkommen, Absicherung des Versicherungsbestandes gegen herein drängende Autohändler) und wie einfach das in der Praxis geht.
Wer sich im Leasing-Sektor noch unsicher fühlt, bekommt eine kostenlose Schulung!

IVVA: Der Jahresbeginn ist zwar schon wieder ein paar Tage her, aber: Gibt es Neuheiten, die Sie unseren Agenten mitteilen möchten?

Walter Rimpl, GF CHECKLEASING

Rimpl: Sie haben Recht. Ein neues Jahr bringt immer auch neue Möglichkeiten! Und damit die Gelegenheit etwas Neues auszuprobieren oder ganz allgemein neu durchzustarten. Leider sind oftmals im Februar einige der guten Vorsätze schon wieder vergessen und das Tagesgeschäft hat einen eingeholt.

IVVA: Meinten Sie, mit „Neues ausprobieren“, dass man sich als Agent neu oder verstärkt mit Leasing beschäftigen sollte? Ein typisches Zusatzprodukt, das fast jeder Kunde auch benötigt?

Rimpl: Genau. In den letzten 2,3 Jahren haben manche Agenten schon erkannt, dass man das Leasinggeschäft nicht liegen lassen sollte. Aber viel zu viele schrecken noch immer vor dem Aufwand zurück, den man hat, wenn man selbst alle Angebote vom Markt einholen muss. Genau diese Such-und-Vergleichs-Arbeit nehmen wir den Agenten ab. Diese Leistung finden Sie sonst nirgends am Markt. Das ist der Vorteil von CHECKLEASING.

IVVA: Wie starte ich die Zusammenarbeit mit Ihnen? Brauche ich einen Agenturvertrag?

Rimpl: Nein, wenn Sie mit meinem CHECKLEASING-Team zusammenarbeiten möchten, ist kein Agenturvertrag nötig, weil die Provisionszahlung geht direkt von der Leasing-Gesellschaft an den Agenten. Und ganz wichtig: Der Agent bekommt 100 % der Provision. Es kommt nicht etwa zu einer Provisions-Teilung mit CHECKLEASING.

IVVA: Also einer guten Vorsätze für 2020 könnte sein, verstärkt im Bereich der Leasingfinanzierung für die eigenen Privat- und Firmenkunden tätig zu werden?

Rimpl: Genau. Mein Tipp: Intensivieren Sie die Geschäftsbeziehung zu all Ihren Kunden und teilen Sie ihnen mit, dass Sie auch Leasing anbieten. Sowohl für Private, als auch Unternehmen. Damit steigern Sie Ihre Erträge und sichern sich gleichzeitig gegen das Abwandern Ihrer Kunden zu Mitbewerbern ab. Wenn es das Produkt Leasing bei Ihnen nicht gibt oder dieses einfach nicht angeboten wird, ist der Kunde ja förmlich gezwungen es sich woanders zu beschaffen. Weiterlesen

„Verkauf“ einer Agentur: Was ist alles zu beachten? (NL 3/20)

Regelmäßig kommen Anfragen, wie man denn am besten die Nachfolge einer Agentur, eines Versicherungsbüros regeln sollte. Ob bestimmte Formulare dafür auszufüllen sind oder bestimmte Rechtsvorschriften eingehalten werden müssen, etc.

Aus Erfahrung heraus kann man sagen, dass man sich mit dem Thema Nachfolge nicht erst ein paar Monate vor dem Wunsch-Pensionstermin beschäftigen sollte.

Man sollte sich auf jeden Fall bereits 1-2 Jahre vor der geplanten Übergabe mit dem Thema beschäftigen und dann eine Zeitlang gemeinsam mit dem potentiellen Nachfolger die Kunden betreuen. Dabei erkennt man am besten, ob der Nachfolger zu den Kunden passt und von diesen auch als Betreuer angenommen wird. Da auch der Wert der Agentur steigt, wenn klar ist, dass der Nachfolger den Großteil des bestehenden Bestands halten kann und kaum jemand „abspringt“, sollte man hierfür Zeit investieren.

Zum Thema Nachfolger-Suche haben wir Ende vorigen Jahres u.a. mit Werner Panhauser, Vorstand der Helvetia, gesprochen. Er erzählte uns, wie Helvetia den Agenten beim Nachfolge-Problem Unterstützung leisten kann. Helvetia hilft mit, potentielle Nachfolger zu finden, um zu verhindern, dass Bestände nicht mehr betreut werden und womöglich zur Konkurrenz abwandern.

Auch ein Beispiel einer perfekt geglückten Übergabe und das vorher abgelaufene Procedere beschreibt VST Panhauser. Zum Nachlesen hier klicken…

Wenn Sie sich schon einige Gedanken zum Thema gemacht haben, empfiehlt es sich, sich mit einem Juristen zu diesem Thema zusammenzusetzen – immerhin geht es da um Ihr letztes und vielleicht auch „größtes Geschäft“, das Sie vor der Pension abschließen werden. Und dieses soll möglichst optimal, auf jeden Fall aber rechtlich korrekt erfolgen.

Auch ein Gespräch mit Ihrem Steuerberater macht Sinn, geht es doch um die Frage, ob ein kompletter Verkauf sinnvoller ist oder das Unternehmen eine Zeitlang verpachtet wird. Immerhin müssten Sie im Jahr des Verkaufes dann neben dem Jahresgewinn auch den Veräußerungsgewinn versteuern. Diese Frage hat also steuerrechtliche Auswirkungen, hängt aber wohl auch davon ab, ob der „Alt-Bauer“ komplett verkaufen oder sich nur langsam, also sukzessive zurück ziehen möchte.

Wieder ein wenig anders zu beurteilen ist die Situation, wenn das Unternehmen im Familienkreis bleiben soll, also verschenkt, vererbt, etc. werden soll.

Welche Fragen sollte man im Vorfeld überlegen, prüfen? Weiterlesen

Anmerkung zum Janitos-Vertrag

Der Agenturvertrag von Janitos ist wirklich verständlich, klar und übersichtlich. Ein Musterbeispiel für einen gut verständlichen Vertrag.

Auf knappen 9 Seiten in großer Schrift und luftiger Aufmachung scheint alles geregelt zu sein. Auch nennt man in diesem Vertrag all die neuen Gesetze, die einzuhalten sind (Datenschutz, Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung, etc.). Aber – im Gegensatz zu anderen Häusern – in klar und leicht verständlicher Form. Zum Verstehen wir kein Jus-Studium benötigt.

Leider weist der Vertrag eine unklare Regelung (Punkt 5 und Punkt 7) für den Fall der Beendigung des Agenturvertrags auf, die unserer Ansicht nach unbedingt – VOR Unterschrift – abgeklärt gehört (mündliche Zusagen sollten für den Streitfall schriftlich zumindest ergänzt werden).

[Inhalt ist gesperrt]
Entschuldigung – der komplette Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar!

Hier klicken, um sich als Mitglied einzuloggen >>
IVVA Mitgliedschaft jetzt beantragen >>

Helvetia unterstützt bei Nachfolger-Suche (NL 3b/20)

Ende des Vorjahres führten wir mit Werner Panhauser, Vorstand der Helvetia ein ausführliches Interview.

Teile davon können Sie hier nachlesen:
Vorstand Panhauser zu den Prüfpflichten nach IDD (hier klicken…)
Kampf Online versus Vermittler, Trend zu Zusammenschlüssen? (hier klicken…)
Image- und Nachwuchs-Problem, Nachfolgesuche (hier klicken…)

Nachfolge weiterhin ein häufig gefragtes Thema

Aufgrund der Überalterung der Branche und der verstärkten Nachfrage, wie denn bei der Nachfolge-Suche und der juristischen Regelung vorzugehen sei, möchten wir nochmals das Angebot der Helvetia, bei der Nachfolger-Suche behilflich zu sein, näher eingehen.

Doch lesen Sie selbst, wobei Helvetia helfen kann, damit Sie das Nachfolgeproblem lösen können und Ihre Kunden in gute Hände übergeben können. Auch den Ablauf, einer geglückten Übergabe beschreibt Vorstand Panhauser im unten folgenden Interview.

Parallel dazu können Sie natürlich weiterhin geeignete Nachfolger über die IVVA Börse suchen und finden, in dem Sie dort Ihr Unternehmen kurz vorstellen und den Wunsch nach einem Nachfolger bekannt geben. Zur IVVA-Börse gelangen Sie hier…

Zurück zum Gespräch mit Werner Panhauser:

IVVA: Merken Sie die oft zitierte Überalterung des Berufsstandes bzw. haben Sie ein Nachwuchsproblem?

VST Panhauser: Die ganze Branche leidet tatsächlich an Überalterung. Wobei ich ehrlich gesagt nicht ganz verstehe, warum das so ist.

Es ist ein Super-Beruf, jeder Tag bietet Abwechslung, man hat mit Menschen zu tun, deren Risiken man absichern kann. Außerdem hat man mit Verträgen zu tun, die 1-10 Jahre laufen (Vorsorge vielleicht sogar noch länger), d.h. man kann ziemlich gut nach vorne planen und kalkulieren. Mir ist vollkommen schleierhaft, warum sich die Branche so schwer tut, Nachwuchs zu finden.

IVVA: Vielleicht liegt es nicht an der Tätigkeit selbst, sondern am Image? Bei Kindern meiner Freunde stoße ich auf große Verwunderung, in welcher uncoolen Branche ich tätig bin. Weiterlesen

Neue Agenturverträge beurteilt und online (NL 2b/20)

Über die Feiertage haben wir neue Agenturverträge erhalten, durchgesehen und mit Hinweisen versehen, welche Regelungen für Sie günstig oder ungünstig sind. Fast 50 Verträge warten auf Sie.

Tipp: Die Übersichts-Tabelle – wo Sie auf einen Blick die Vor- und Nachteile erkennen können – finden Sie am Ende der Seite!
Zum Nachlesen klicken Sie hier…

Sollten Sie einen neuen Vertrag vorgelegt bekommen oder einen Vertrag haben, der noch nicht in der Liste erscheint, senden Sie diesen an redaktion@ivva.at

Für IVVA – Mitglieder ist dieses Service kostenlos!

Warum Sie die Standes- und Ausübungsregeln näher studieren sollten (NL 2/20)

Aufgrund regelmäßiger Fragen beschäftigen wir uns mit den neuen Standesregeln und den darin formulierten Pflichten!

Mit der Umsetzung der IDD in österreichisches Recht wurde gezielt der Begriff Versicherungsvermittler verwendet. Auch die Auslagerung von § 137f-137h GewO (zum Nachlesen hier klicken… ) in eine eigene Verordnung mit Standes- und Ausübungsregeln für alle Vermittler zeigt in die Richtung einer Vereinheitlichung.

Das mag für den Versicherungsnehmer vielleicht eine Erleichterung sein, muss er doch seine Erwartung bzgl. Beratung nur mehr in einem Dokument (konkret einer Verordnung) nachlesen. Keine Erleichterung bringen die Standesregeln allerdings den Vermittlern, haben diese doch einiges zu befolgen und den Kunden – vor Abschluss des Versicherungsantrages – einiges offenzulegen.

Die Standesregeln finden Sie auf der IVVA Homepage zum Herunterladen und zwar hier…  

Ebenso empfehlen wir, die Einzelbeiträge unserer Serie „IDD leicht gemacht“ nachzulesen, da hier Mag. Stephan Novotny die juristischen Grundlagen in kleine Häppchen zerlegt und mit praktischen Tipps versehen hat.
Zum Nachlesen hier klicken…

Nun zurück zu den Standesregeln: Besonders genau lesen sollten Sie etwa:

a) Offenlegungspflichten:
§ 1 Abs. 9, wo 11 Punkte aufgelistet sind, die der Vermittler „rechtzeitig vor Abgabe der Vertragserklärung seinen Kunden offenlegen muss“.
Weiterlesen

Praxis-Tipps/Infos für Ihre tägliche Arbeit als Agent (NL 1b/20)

Wir haben für Sie einige relevante Infos zum Jahresbeginn zusammen gestellt:

  • Ihr Berufsrecht

    Wir haben über die Feiertage unsere Homepage überarbeitet. So finden Sie unter dem Menue-Punkt „Recht für Agenten & IDD“ alle relevanten Gesetze bzw. Gesetzesstellen, die Sie für Ihre Berufsausübung kennen und beachten müssen. Zum Herunterladen hier klicken…

  • USP-Portal installiert?

    Sie sind gesetzlich verpflichtet, die notwendigen Empfangsvoraussetzungen dafür zu schaffen, dass Behörden Ihnen Dokumente elektronisch zustellen können. Diese neue Übermittlungsform kommt seit 1.12. zur Anwendung! Daher: Bitte nicht ignorieren oder auf die leichte Schulter nehmen.
    In einem der nächsten Newsletter erklären wir Ihnen, wo und wie Sie den Urlaubs-Assistenten einstellen, damit Sie nicht eine wichtige Frist versäumen und etwa eine Räumungsklage nicht beeinsprucht wird (weil Sie im Urlaub nicht in das USP-Portal geschaut hatten).
    Wie Sie das Portal einrichten, haben wir in einem Praxistipp im Dezember erklärt. Zum Nachlesen hier klicken…

  • Agent oder Makler? Entscheidung hinsichtlich Statusklarheit schon getroffen?

    Aufgrund der IDD dürfen Sie künftig nur noch Agent oder Makler sein. Diese Entscheidung müssen Sie bis zum 28.1. treffen, andernfalls werden Sie von der Gewerbebehörde als Agent eingestuft und der Maklerschein wird ruhend gestellt.
    Dr. Johannes Neumayer hat Bedenken, ob dieses Berufsverbot rechtens ist und hinterfragt in einem Beitrag, welche Auswirkungen das auf die Provisionen der (dann nicht mehr) Vermittler haben wird (Verlust von Kunden, die dann nicht mehr betreut werden dürfen). Auch DSGVO-Probleme erkennt Dr. Neumayer. Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie juristischen Rat einholen. Den Beitrag von Dr. Neumayer können Sie hier nachlesen… 

Anmerkungen zum Agenturvertrag der Roland Rechtsschutz

Die Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG hat ihren Courtage-Vertrag überarbeitet, um die neuen Rahmenbedingungen „dank IDD“ zu fixieren.

Im Gegensatz zu anderen Verträgen regelt dieser Vertrag kurz und bündig die Pflichten, die aufgrund der IDD Richtlinie und Datenschutzgrundverordnung DSGVO auf Versicherung und Vermittler zukommen. Unserer Ansicht nach ein vorbildlicher Vertrag, der die gesetzlichen Anforderungen 1:1 umsetzt.

Was genau dieser Vertrag regelt und wodurch er sich besonders auszeichnet, finden Sie nun hier:

[Inhalt ist gesperrt]
Entschuldigung – der komplette Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar!

Hier klicken, um sich als Mitglied einzuloggen >>
IVVA Mitgliedschaft jetzt beantragen >>