Änderungen bei Finanzämter (NL 3b/21)

Seit 01.01.2021 ist das Finanz-Organisationsreformgesetz (FORG) in Kraft getreten. Damit ist eine Neuorganisation der Finanzverwaltung (also den Finanzämtern Österreich) in Kraft getreten.
Kernpunkt dieser Reform ist die Zusammenlegung aller bisherigen Finanzämter. Es gibt nun nur noch ein Finanzamt Österreich bzw. ein Finanzamt für Großbetriebe, welche in Dienststellen untergliedert werden.

Tipp: Prüfen Sie, ob Sie die richtige Konto-Nummer in der Buchhaltung hinterlegt haben, damit Ihre Zahlung wirklich ankommt und keine Steuerschulden entstehen.

Unten anbei finden Sie Post-Anschriften und die Bankverbindungen, die ab 1.1.2021 gelten.

A) Bankverbindungen

Das BMF gab über das Kontaktkomitee der KSW bekannt, dass die Bankverbindungen der Dienststellen (= bisherige Finanzämter) aufrecht bleiben.

Die Bankverbindung des Finanzamts für Großbetriebe wird wie folgt lauten:
IBAN: AT88 0100 0000 0550 4116

Hinsichtlich der zusammengelegten Dienststellen wurden die ab 01.01.2021 gültigen Bankverbindungen wie folgt bekannt gegeben:

 Dienststelle Dienststelle Bezeichnung der neuen Dienststelle und IBAN 
Wien 4/5/10 Wien 9/18/19 Klosterneuburg Wien 4/5/9/10/18/19 Klosterneuburg

IBAN: AT31 0100 0000 0550 4075

Gänserndorf Mistelbach Hollabrunn Korneuburg Tulln Weinviertel

IBAN: AT28 0100 0000 0550 4226

Neunkirchen Wr. Neustadt Lilienfeld St. Pölten Niederösterreich Mitte

IBAN: AT08 0100 0000 0550 4295

St. Veit Wolfsberg Klagenfurt Klagenfurt St. Veit Wolfsberg

IBAN: AT92 0100 0000 0556 4572

Bruck Leoben Mürzzuschlag Graz-Umgebung Steiermark Mitte

IBAN: AT38 0100 0000 0553 4698

Kitzbühel Lienz Kufstein Schwaz Tirol Ost

IBAN: AT62 0100 0000 0554 4839

Bregenz Feldkirch Vorarlberg

IBAN: AT63 0100 0000 0557 4988

 

Wir empfehlen unbedingt in Ihrem Buchhaltungssystemen zu prüfen, ob die richtigen Kontonummern hinterlegt sind, damit Ihre Steuerzahlungen auch ab 01.01.2021 fristgerecht eingehen.


B) Neue Postanschriften der Ämter

Diese lauten:

Finanzamt Österreich, Postfach 260, 1000 Wien

Finanzamt für Großbetriebe, Postfach 251, 1000 Wien

Amt für Betrugsbekämpfung, Postfach 252, 1000 Wien

Prüfdienst Lohnabgaben und Beiträge, Postfach 253, 1000 Wien


C) Vergabe von Steuernummern

 

Laut BMF wird zukünftig die Vergabe von Steuernummern ausschließlich durch das Finanzamt Österreich erfolgen. Die Zuständigkeit für die Vergabe richtet sich nach der Dienststelle, wo sich der Sitz der Geschäftsleitung bzw der Wohnsitz befindet. Diese vergebene Steuernummer bleibt immer erhalten, unabhängig davon, ob sich der Sitz der Geschäftsleitung/Wohnsitz ändert oder die Zuständigkeit vom Finanzamt Österreich in das Finanzamt für Großbetriebe übergeht. Die aktuell zuständige Dienststelle kann zukünftig in FinanzOnline unter der Funktion Vertretung/Liste eingesehen werden.

 

Quelle: NWT Wirtschaftsprüfung & Steuerberatung GmbH